Willkommen bei Schulgarten Hamburg

Inmitten dieser Widersprüche befinden sich die Teilnehmer unserer Gesellschaft. Von daher ist es klar, dass zumindest die jüngsten Mitglieder eine Orientierung brauchen. 

 

Frisches Obst und Gemüse Fast Food
Vorgänge in der Natur begreifen Konsum in Supermarkt
Verantwortung übernehmen "Befehlen" der Werbung folgen
aktiv passiv
selbständig abhängig
Gesund bleiben Allergieanfälligkeit, Medikamente


Es ist an der Zeit, die Unterschiede nachhaltig zu verdeutlichen.

Kinder erleben, wie eine Tomate, eine Erdbeere oder andere selbst angebauten Früchte wachsen, bereiten daraus ein gesundes Essen zu und erfahren wie gut alles schmeckt.

Sie erfahren, welche Bedingungen für ein gutes Wachstum herrschen müssen und wie empfindlich Pflanzen unter Mangelbedingungen reagieren, welche Rolle Nützlinge haben und wie durch eine kluge Nutzung der Natur ein ökologisches Gleichgewicht nachhaltig eingehalten werden kann.

Sie erkennen den Zusammenhang zwischen ihrem Tun und den sich ergebenden Folgen, um zu begreifen, welche Verantwortung sie selbst tragen.

Sie lernen in Projektarbeiten sich selbständig und aktiv um ein gutes Gesamtergebnis zu bemühen, und werden erkennen, dass frische Nahrung sie gesund halten und obendrein sehr schmackhaft sein kann.
 

Auf den folgenden Seiten finden Sie viele Informationen rund um das Thema „Schulgärten in Hamburg.“

 

Ab Januar 2011 eröffnen wir die Internetplattform “Faszination Schulgarten“,

um Hamburger Schulen die Möglichkeit zu geben, sich mit ihrem Schulgarten oder mit ihrem naturnahen Schulgelände in Wort und Bild zu präsentieren. Darüber hinaus bieten wir umfangreiche Informationen zum Thema „Nachhaltiges Lernen im Freilandlabor“ an.